Die einzelnen Yoga-Wege

Kundalini Yoga

Dies ist der Yoga der Energie. Hier wird der Mensch als ein Energiewesen gesehen und die in ihm vorhandenen Energien stehen im Mittelpunkt. Dabei wird der Energiekörper beschrieben als bestehend aus Energiezentren ("Chakras") und Energiekanälen ("Nadis"). Es werden Empfehlungen gegeben, wie der Mensch am besten mit seinen Energien haushalten sollte, um gesund zu bleiben.

Hatha-Yoga

Dies ist der wohl bekannteste und in der modernen westlichen Welt am meisten verbreitete Teil des Yoga und viele Menschen beginnen daher mit ihm. In praktischer Hinsicht umfasst Hatha-Yoga

 

  • Körperübungen ("Asana")
  • Atemübungen ("Pranayama")
  • Entspannung ("Savasana")
  • Positive Lebeneinstellung
  • Empfehlungen zur Gesunderhaltung des Körpers

 

Bei den im Hatha-Yoga praktizierten Körperübungen handelt sich es sich samt und sonders um komplexe Haltungsmuster, die im normalen Lebensalltag so nicht vorkommen. Hierdurch wird der Körper in zunächst meistens eher ungewohnter Weise erfahren, werden z. B. Muskelgruppen gespürt, die sonst häufig vernachlässigt werden. Zum anderen sind die Übungen des Hatha-Yoga und die Art ihrer Ausführung auch in besonderer Weise dazu geeignet, Energieblockaden zu lösen und die körpereigenen Energien zum Fließen zu bringen.

 

Infolge des wechselseitigen Einflusses von Körpersystem und menschlichem Energiesystem ist es offensichtlich, dass zwischen Kundalini Yoga und Hatha Yoga eine enge Verbindung besteht.

Raja Yoga

Raja Yoga umfasst vor allem Techniken des mentalen Trainings und der Meditation. Raja Yoga erklärt, wie der menschliche Geist funktioniert und wie der Mensch allmählich Kontrolle über ihn gewinnen kann. Übungen des Raja Yoga umfassen Visualisierung, Affirmation, Selbstbeobachtung und Meditationstechniken.

Jnana Yoga

Dies ist der "Yoga der Weisheit". Es handelt sich um den philosophischen Teil des Yoga. Im Jnana Yoga werden Fragen gestellt wie: "Wer bin ich?", "Woher komme ich?", "Wohin gehe ich?", "Was ist der Sinn des Lebens?"

Bhakti Yoga

Dies ist der Yoga der Liebe zum Göttlichen, was dies für den Einzelnen auch immer bedeutet.

Karma Yoga

Dies ist der Weg der Tat. Karma Yoga lehrt, das Schicksal als Chance zu begreifen. Er vermittelt, unter welchen Gesichtspunkten Entscheidungen getroffen werden können, die für das eigene Leben sowie das Leben anderer förderlich sind und lehrt, die Ereignisse des Lebens als Lerngelegenheiten zu begreifen.

Kontakt

Yoga Center Trier

Esther Godenau

Zuckerbergstr. 21

54290 Trier

 

Bitte vorrangig Nachricht per E-Mail senden, entweder über Kontaktformular, oder einfach formlose Anfrage senden.

E-Mail: info(at)yoga-center-trier.de

Mobil: 0172 7115218

Bei Abwesenheit bitte Nachricht auf AB hinterlassen, Sie werden baldmöglichst zurückgerufen

 

Aktuelles

Neue Anfängerkurse

Sommer/ Herbst

 

ab Mo. 14.10.2019: 18:00-19:30 h

10 Termine 100 €, ermäßigt 80 €

 

ab Do. 17.10.2019: 19:45-21:15 h

10 Termine 100 €, ermäßigt 80 €

 

Bezuschussung durch die Krankenkassen möglich.

Weiteres unter Kurse u.Preise