Yoga

Tausende Jahre alte Tradition

Der Yoga stellt ein ganzheitliches philosophisches und praktisches Übungssystem dar. Er entstammt dem vorderasiatischen Kulturraum und verfügt über eine ausgesprochen lange Tradition. Er entstand in Indien schon vor mindestens 5000 Jahren, in Verbindung mit der dortigen sogenannten "vedischen" Kultur, und wurde über die Jahrhunderte und Jahrtausende hinweg kontinuierlich weiter entwickelt und verfeinert.

 

Eine wesentliche Rolle bei der Entwicklung des Wissens wie auch der Praxis spielten dabei die sogenannten "Rishis" (Weise, "Seher"), über die es heißt, dass sie das Wissen, welches sie erlangten, in Zuständen besonderer Klarheit, "erschauten", in dem Sinne, dass es ihnen in Form höherer intuitiver Eingebung, als kosmisches Wissen, zu Teil geworden sei.

Die Veden

In der indischen Kultur, die sich über große Zeiträume friedlich entwickeln konnte, war über eine lange Ära hinweg die Überlieferung vorhandenen Wissens in Form mündlicher Übertragung vom Lehrer auf den Schüler äußerst stabil. Erst vor ca. 3500 Jahren wurde damit begonnen, das vorhandene Wissen aufzuschreiben. So entstanden die Veden.

 

Das Wort Veda bedeutet "Wissen". Die Veden sind kein einzelnes literarisches Werk, sondern eine Sammlung von Schriften, in denen sich das in Indien lange Zeit nur mündlich tradierte Wissen über Gott, den Menschen und die Welt schriftlich wiederfindet.

Essenz des Yoga

Vor dem Hintergrund der enorm langen zeitlichen Dauer der Entstehung und Bewährung beansprucht Yoga in seiner Essenz, ein überzeitlich gültiges Wissen über den Menschen, seiner Beziehung zu sich selbst, zu seiner Welt und zum gesamten Kosmos gewonnen zu haben und formuliert die allgemeinen und speziellen Bedingungen für Gesundheit, Glück und persönliche Weiterentwicklung.

 

Die im Yoga gegebenen Empfehlungen beziehen sich auf alle relevanten Dimensionen menschlicher Existenz. Sie beinhalten sowohl die Betrachtung der körperlichen, als auch der energetischen sowie der geistig-seelischen und darüber hinaus auch der spirituellen Dimension im Leben eines Menschen und zeigen die Wege auf, die ein Mensch in seinem Streben nach Gesundheit und Glücklichsein praktisch beschreiten kann.

Ziele des Yoga

Das aus dem indischen Sanskrit stammende Wort Yoga bedeutet "Einheit", "Harmonie".

 

Das menschliche Leben verläuft manchmal mehr und dann wieder weniger dynamisch; es gleicht einem Fluss, der immer wieder anders fließt. Für jeden Menschen besteht dadurch die Aufgabe, sein Wollen, Fühlen, Denken und Handeln immer wieder zwischen inneren bzw. äußeren Widersprüchen und Gegensätzen auszubalancieren. Es handelt sich hierbei um aktive Bewusstseinsvorgänge, die zu leisten sind, und es ist der eigenen Gesundheit ausgesprochen förderlich, wenn es gelingt, auftretende disharmonische Zustände konstruktiv zu bewältigen. Yoga stellt hierbei eine wertvolle Hilfe dar.

Kontakt

Yoga Center Trier

Esther Godenau

Zuckerbergstr. 21

54290 Trier

 

Bitte vorrangig Nachricht per E-Mail senden, entweder über Kontaktformular, oder einfach formlose Anfrage senden.

E-Mail: info(at)yoga-center-trier.de

Mobil: 0172 7115218

Bei Abwesenheit bitte Nachricht auf AB hinterlassen, Sie werden baldmöglichst zurückgerufen

 

Aktuelles

Neue Anfängerkurse

Sommer

 

ab Mo. 01.07.2019: 18:00-19:30 h

10 Termine 100 €, ermäßigt 80 €

 

ab Do. 04.07.2019: 19:45-21:15 h

10 Termine 100 €, ermäßigt 80 €

 

Bezuschussung durch die Krankenkassen möglich.

Weiteres unter Kurse u.Preise